Kurzgeschichten


Positive Thinking- eine Familiensaga

Happy Holiday 1997

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist!
Dieses Jahr sind wir besonders glücklich, weil wir kurz nach Thanksgiving erfahren haben, dass Mick ins Wiener Konservatorium aufgenommen wurde. Wien ist eines der wundervollen Ziele, die wir auf unserer Europareise, deren Fotos ihr hinten seht, diesen Herbst besucht haben. Das europäische Flair dieser Stadt, die überall an Mozart erinnert, hat uns alle überwältigt. Ferner besuchten wir auch Paris, Barcelona, Rom und München mit seinem bezaubernd traditionellen Oktoberfest, auf dem wir Micks neunzehnten Geburtstag feierten.

Greg studiert seit September Jura in Harvard. Er muss viel lernen, trotzdem hat er Zeit gehabt, sich mit der wunderbaren und hübschen 23-jährigen Leslie Woodson zu verloben. Die Hochzeit findet nächsten Sommer statt und ihr seid schon mal alle eingeladen.

Jennifer hat ihren Bachelors in Psychologie bekommen und zieht mit ihrem wunderbaren und gut aussehenden Freund Justin Lancester im Februar nach New York um, wo er als Architekt arbeiten wird und sie jetzt schon eine Stelle als Therapeutin sucht. Sie macht sich jetzt schon größte Sorgen, dass sie dann keine Zeit mehr für ihr liebstes Hobby haben wird: das Saxophon spielen.

Und auch für Jessica geht der Ernst des Lebens los. Nach dem Highschool Abschluss ist sie gleich für ein Jahr nach Deutschland gefahren, wo sie Deutsch lernt und ganz nebenbei ihren Reisehunger in ganz Europa stillt.

Wir sind froh, sie alle über die Feiertage hier bei uns zu haben. Nachdem auch das letzte Kind aus dem Haus ist, herrscht hier momentan ein kleines Chaos, weil wir renovieren und einen Hobby- und Fitnessraum anbauen. Außerdem planen wir für den Frühling zu unserer silbernen Hochzeit eine zweite Hochzeitsreise: eine Mittelmeerkreuzfahrt. Wir können es kaum erwarten!

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 1998!

Eure Jane und Jack

Happy Holiday 1998

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist!

Auf der Rückseite seht ihr Fotos von Greg und Leslies Hochzeit. Es war eine rührende Zeremonie und ein wunderbares Fest, viele tolle Reden wurden gehalten, und es war so schön, so viele Freunde und Verwandte wiederzusehen und mit euch allen gemeinsam zu feiern! Leider hatte die frisch gebackene Familie dieses Jahr keine Zeit, uns über die Feiertage zu besuchen, weil Greg so viel lernen muss. Aber wer hat behauptet, dass Harvard einfach ist?

Dafür ist Mick aus Wien zurückgekommen. In Wien hat er seine Sportlerqualitäten entdeckt. Anstatt auf dem Klavier trainiert er jetzt jeden tag in unserem Fitnessraum und nicht selten ist dann auch Jack mit von der Partie, wenn er nicht gerade mit seinen Doktoranden an der neuen Abhandlung über moralische Werte in der amerikanischen Gesellschaft sitzt. Mick dagegen will das Fitness zu seinem Beruf machen und wird im März zum ersten Mal an einer Bodybuilding-Meisterschaft teilnehmen.

Jessica hat mittlerweile ihr Studium in Yale angefangen und ist fleißig am planen ihrer Asien-Reise, die sie im Sommer ganz alleine nur mit einem Rucksack auf dem Rücken unternehmen will.

Jennifer hat sich gut in New York eingelebt. Ihre Trennung von Justin hat sie gut überwunden, da sie mit ihrem wunderbaren und gut aussehenden neuen freund Jason Frater gemeinsam in einer Praxis arbeitet und in ihrer Tätigkeit als Psychotherapeutin voll aufblüht.

Aus unserer zweiten Hochzeitsreise ist dieses Jahr leider nichts geworden, weil wir nach unserer Mexiko-Reise beschlossen haben, das Geld lieber zu sparen und uns nächstes Jahr ein Haus am Strand von Miami Beach zu kaufen.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 1999!

Eure Jane und Jack

Happy Holiday 1999

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist! Und wieder ist so viel passiert!

Greg hat sich nach seiner Scheidung weiter auf seinen Lernstoff gestürzt und plant Harvard noch in diesem Sommer abzuschließen.

Micks Karriere als Bodybuilder war sehr erfolgreich aber kurz. Nachdem er die Meisterschaften im März und September gewonnen hat (auf den Fotos seht ihr ihn mit der Medaille), hat er beschlossen, seine Erfahrungen im Sport in einem Roman niederzuschreiben, an dem er täglich in unserem Hobbyraum arbeitet. Einer ist allerdings noch immer im Fitnessraum: Jack. Inzwischen geht er auch jeden tag joggen und ist erstaunlich fit und schlank für unser Alter.

Dass wir letzten Sommer nicht auf die Kreuzfahrt gegangen sind, hat sich auch bezahlt gemacht: Das Strandhäuschen, dass wir uns in Delaware gekauft haben, ist wirklich bezaubernd. Im August haben wir eine Woche dort ganz romantisch zu zweit verbracht. Ansonsten nutzt jack das haus, um mit seinen Studenten dort die Abhandlung fertig zu schreiben. Wenn er nicht gerade in seinem neuen roten Sportflitzer durch die Gegend fährt, den wir uns vom Restgeld gekauft haben.

Jennifers Kommentar dazu war: „an keinem geht die Midlifecrisis spurlos vorbei!“ Sie kennt sich inzwischen erstaunlich gut mit allen möglichen psychologischen und psychiatrischen Fachtermini aus und kann jedem, der es nötig hat, die richtige Therapie, Klinik oder Analyse empfehlen. Sie selbst hat sich entschieden zu Justin zurückzugehen. Justin ist inzwischen eine sehr erfolgreicher Architekt geworden und wir sind alle sehr froh, ihn wieder in unserer Familie aufzunehmen.

Hinten findet ihr auch Fotos von Jessica auf dem platz des Himmlischen Friedens in China wie vor dem goldenen Buddha in Thailand. Die Asienreise war eine sichtliche Bereicherung für sie und eine gute Erholung für ihr Junior-Jahr in Yale. Doch natürlich sitzt sie bereits über dem Atlas und plant für nächsten Sommer: Afrika.

Ihr könnt euch jetzt schon auf außergewöhnliche und bezaubernde Fotos freuen!

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in das neue Millenium und ein tolles Jahr 2000!

Eure Jane und Jack

Happy Holiday 2000

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist! Das neue Millenium ist angebrochen, und wieder ist so viel passiert!

Auf einem der Fotos hinten seht ihr Greg in seinem ersten Arbeitsbüro. Seit seiner Graduation im Mai hat er wie ein Besessener gearbeitet. Vorerst macht er aber eine kleine Pause. Jenn hat ihm ein gutes Rehabilitationszentrum empfohlen, in dem er sich ab Januar auch wegen seiner Kokainsucht behandeln lassen will. Es ist eine sehr schöne Anlage in den Bergen. Die Landschaft ist malerisch und wir freuen uns alle schon sehr darauf, ihn dort Ostern zu besuchen.

Bei Jennifer selbst hat sich auch viel verändert. Sie hat ihre alte Liebe zu Jason wiederentdeckt, der inzwischen seine eigene Praxis aufgemacht hat. Und wir sind sehr froh, beide über die Feiertage hier zu haben.

Leider ist Jessica von ihrer Rucksackreise durch Afrika nicht zurückgekommen, aber die Leute von der Botschaft sind ganz wunderbar und bemühen sich, uns wann immer sie können auf dem Laufenden zu halten und uns Hoffnung zu geben.

Dafür hat Mick inzwischen eine Liebe gefunden. Sie heißt Alice Jennings, ist 30 und eine ganz wunderbare und hübsche Frau und eine tolle Künstlerin. Hinten auf den Fotos seht ihr sie mit einer ihrer neuesten Skulpturen und Mick, der sich als ihr stolzer Manager verwirklicht.

Dieses Jahr feiert auch Jack nicht mit uns. Er ist mit seiner hübschen 21-jährigen Studentin Annette Parker ins Strandhaus gezogen. Aber wir vermissen ihn kaum.

Ich halte mich inzwischen mit zahlreichen Hobbys beschäftigt. Ich habe das Nähen wieder aufgenommen, was den Kindern zu weihnachten eine Vielzahl an neuer Kleidung beschert hat. Außerdem bin ich in den Universitätschor eingetreten und habe viele gute neue Freunde gemacht.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 2001!

Eure Jane

Happy Holiday 2001

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist! Und wieder ist so viel passiert!

Ich kann mich noch erinnern, wie ich euch von Jacks Geburt schrieb. Und dieses Jahr haben wir bereits seinen dreißigsten Geburtstag gefeiert. Er hat ein ganzes Wochenende Urlaub vom Rehazentrum bekommen und Mick und ich sind mit ihm nach Mexiko gefahren, auf ein richtig tolles Mutter-Söhne-Wochenende.

Mick hat übrigens sein Interesse für Mode-Design entdeckt. Gemeinsam mit seinem wunderbaren und hübschen Freund Clement Hauser will er schon bald eine Boutique aufmachen, was wir selbstverständlich unterstützen.

Jennifer hat, nachdem zuerst Justin und dann Jason sie verlassen und geheiratet hatten, eine ganz wunderbare Klinik für sich selbst gefunden. Die Ärzte dort sollen wirklich gut sein und es scheint ihr auch schon viel besser zu gehen, obwohl sie über die Feiertage leider noch nicht nach Hause durfte. Wir vermissen sie sehr und hoffen, sie nächstes Jahr wieder in unsrer Mitte zu haben.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 2002!

Eure Jane

Happy Holiday 2002

Liebe Freunde und Verwandte,

es ist kaum zu glauben, dass wieder ein Jahr vorbei ist! Und wieder ist so viel passiert!

Auf der Rückseite seht ihr die Fotos von Micks Beerdigung. Es war eine sehr rührende Zeremonie und viele tolle Reden wurden gehalten, und trotz der Trauer war so schön, so viele Freunde und Verwandte wiederzusehen und mit euch allen zusammen zu sein in dieser schweren Stunde! Es ist wirklich tragisch, dass seine manische Depression uns nie aufgefallen war. Und sein Selbstmord war ein großer Schock für uns alle. Aber es war eine wunderschöne Beerdigung und ich war gerührt zu sehen, wie viele von euch zu uns stehen und immer für uns da sind.

Außerdem freue ich mich sehr, Greg wieder im Haus zu haben. Er ist wieder ganz gesund geworden und hat eine wunderbare Arbeit als Verkaufsleiter im Gap in unserer Mall gleich nebenan gefunden, so dass sein Weg zur Arbeit nur 15 Minuten einnimmt.

Auch Jenn geht es viel besser. In der Klinik hat sie endlich wieder Zeit gefunden, mit ihrem liebsten Hobby weiter zu machen, dem Saxophon spielen. Sie spielt jetzt in der Krankenhausband und hat fast immer ein Solo bei den Auftritten, worauf wir alle sehr stolz sind.

Zumal wir einen weiteren sehr musikalischen Familienzugang bekommen haben. Im Universitätschor habe ich im Mai Peter Brader kennen gelernt und im November sind wir zusammengezogen. Er ist pensionierter Dirigent der Philharmonie und wir sind sehr glücklich miteinander. Im Juni soll die Hochzeit stattfinden, zu der ihr natürlich jetzt schon alle eingeladen seid.

Auch seine beiden Kinder sind über die Feiertage bei uns. Anne ist 18 und will, nachdem sie kommenden Sommer ihren Highschool Abschluss bekommt, Business Management an der Columbia University studieren. Luise ist ein Freshman in Oxford, wo sie Literatur studiert und plant, mit ihren Freunden zusammen eine große Australienreise im Sommer zu unternehmen.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 2003!

Eure Jane und Peter